Nachrichten aus dem ZKD

Startseite

23. Mai 2019 – Düsseldorf

 

Dies ist die Kampagnenwebseite des NRW-weiten Aktionsbündnisses

Mehr Große für die Kleinen

Am 23. Mai 2019 wollen wir vor dem in Düsseldorf für bessere Arbeitsbedingungen in den Kitas demonstrieren. Es geht uns um mehr Personal für kleinere Gruppen und mehr individuelle Förderung für die Kinder

Dem Aktionsbündnis gehören an Mitglieder aus bzw. von Mitarbeiter/innenvertretungen (MAV) der Kirchen, Betriebsräte von AWO-Kitas, der Gewerkschaften ver.di & GEW, Berufsverbänden, Personalräte, Vertreter/innen des Landeselternbeirates.

Wir mischen uns ein in die Diskussion um die Novellierung des Kinderbildungsgesetzes – KiBiz und rufen alle pädagogischen Fachkräfte, Eltern und Politiker/innen auf

Kommt am 23. Mai und demonstriert mit uns für „Mehr Große für die Kleinen“.

Achtung: Ganz wichtiger Hinweis: Unsere ursprüngliche Planung sah vor, vor dem Landtag in Düsseldorf zu demonstrieren. Dies ist jedoch nicht möglich, da der dortige Platz schon ein paar Tage vorher für die Vorbereitungen zum traditionellen „Japan-Tag“ belegt ist. Deshalb wird es zwei Demonstrationszüge durch die Stadt und eine gemeinsame Kundgebung im Rheinpark Golzheim“ am Rheinufer geben. Detaillierte Infos dazu  >>> hier

 

Bündnis „Mehr Große für die Kleinen - #M23“ organisiert eine Großdemonstration in der Landeshauptstadt Düsseldorf

Am 29. Januar hat sich das NRW weite Bündnis „Mehr Große für die Kleinen – #M23“ in Essen gegründet. Mitglieder aus Mitarbeiter*innenvertretungen (MAV) der Kirchen, Betriebsräten der AWO, der Gewerkschaften ver.di & GEW, Berufsverbänden, Personalräten und Vertretern des Landeselternbeirates wollen aktiv in die Debatte um die Neufassung des Kinderbildungsgesetzes in NRW eingreifen. Für den 23. Mai ruft das neue Bündnis zu einer Großdemonstration in Düsseldorf auf.

Weiterlesen: Bündnis „Mehr Große für die...

Urlaubsanspruch verfällt nicht automatisch

Arbeitgeber müssen Beschäftigte in Zukunft auf nicht genommenen Urlaub hinweisen. Mit einem Grundsatzurteil stärkt das Bundesarbeitsgericht die Rechte der Arbeitnehmer, Dienstgeber müssen zukünftig mit mehr Aufwand rechnen.

Arbeitgeber müssen ihre Beschäftigten künftig auffordern, noch nicht beantragten Urlaub zu nehmen und darauf hinweisen, dass er sonst verfällt. Das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschieden und damit EU-Recht in deutsches Recht integriert.

Weiterlesen: Urlaubsanspruch verfällt...

Fachkräftemangel in KiTas NRW

Am 13. September 2018 nahmen Helga Tillmann und Barbara Laué an der Anhörung von Sachverständigen im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend zum Thema "Fachkräfteoffensive in NRW starten! Qualität in der frühkindlichen Phase starten!" auf Antrag der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN im Landtag teil. 

Weiterlesen: Fachkräftemangel in KiTas NRW

Neuer Vorstand des Landesverbands der Erzieher*innen

Neue VorständinnenDer neu gewählte Landesvorstand der Erzieher*innen mit ihrer Vorsitzenden Helga Tillmann (re) und stellvertretenden Vorsitzenden Barbara Laué.

Gisela Kirdorf
Helga Tillmann dankt Gisela Kierdorf für ihre über 20jährige Tätigkeit als Landesvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende im Landesverband der Erzieherinnen. Gisela Kierdorf ist als Beisitzerin im LVE für die nächsten vier Jahre gewählt.

Delegiertenversammlung 2018
Der Landesvorstand nebst Delegierten und Gästen des Diözesanverbandes Köln freut sich auf die nächsten vier Jahre guter Zusammenarbeit.