Nachrichten aus dem ZKD

„Verbundleitung“ im Bistum Münster

Entlastung für die Träger; Herabgruppierung für die LeiterInnen

Die Träger der Tageseinrichtungen von durch Fusionen und Zusammenschlüssen bedingter zusätzlicher Verwaltungsarbeit zu entlasten - eine gute Idee.

Das sollte aber dann auch aus Mitteln der Träger finanziert werden und nicht durch Herabgruppierung der Leitungen.

Weiterlesen: „Verbundleitung“ im Bistum...

Revisionsverhandlung zum Delegationsrecht

Delegationsrecht des ZKD für die Regional-KODA

Die Bischöfe / Generalvikare der (Erz-)Bistümer in NW – Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderbon – haben dem ZKD das Delegationsrecht für die Regional-KODA NW gekündigt. Der ZKD hat dagegen geklagt. Das Interdiözesanen Arbeitsgerichtes für den KODA-Bereich NW hat die Klage abgewiesen.

Unser Verfahrensbevollmächtigter, Dr. theol. Lic.iur.can. Joachim Eder, hat beim Kirchlichen Arbeitsgerichtshof (KAGH) in Bonn Revision gegen dieses Urteil eingelegt. Der KAGH hat in seiner Sitzung am 10. Februar 2012 festgestellt, dass er für diese Klage nicht zuständig sei.

Weiterlesen: Revisionsverhandlung zum...