Nachruf Gisela Kierdorf

In großer Trauer nehmen wir Abschied von Gisela Kierdorf, die im Alter von 86 Jahren am 17. März verstorben ist.

Gisela Kierdorf war seit 1991 Mitglied im ZKD. Von 1994 – 2005 war sie Landesvorsitzende der ErzieherInnen NRW, zudem von 1994-1998 gewähltes Mitglied der Regional KODA NRW Mitarbeiterseite. Von 2005- 2015 war sie Beisitzerin im Bundesvorstand.

Gisela Kierdorf hat sich während ihrer fast 30jährigen Mitgliedschaft für die Belange der im kirchlichen Dienst stehenden Kolleginnen mit großem Engagement und Kompetenz eingesetzt. Neben den arbeitsrechtlichen Regelungen, für die sie sich in der KODA stark gemacht hat, waren ihr die gesetzlichen Regelungen für die Kindertagesstätten ein Herzensanliegen. Verbesserungen im Gesetz hat sie mit Nachdruck eingefordert. Dabei hat sie verbindlich, aber konsequent in der Sache, auf die politischen Akteure eingewirkt.
Die redaktionelle Arbeit für unsere Verbandszeitung hat sie ebenso begeistert wie kreativ gestaltet. Ihre Artikel waren kritisch, aufrüttelnd und stringent im Anliegen.


Unser Berufsverband hat eine sozial und politisch engagierte Frau verloren, die keinem Konflikt und keiner Diskussion aus dem Weg ging. Lösungs- und prozessorientiert hat sie auf die Kraft der Argumente gesetzt, ohne sich jedoch über die Meinungen der Anderen zu erheben.


Ihre Stimme ist verstummt, aber die Erinnerung an ihr Engagement und ihre Persönlichkeit wird in uns allen fortleben.

Herbert Böhmer                      Helga Tillmann
Für den Bundesvorstand        Für den Landesvorstand der Erzieherinnen